Deutsch ist rot geschrieben. :)
Scroll down to read in English. :) English text appears green.

Montag, 14. April 2014

Geburtstagsausflug für den Mann, Venedig 3 - Birthdaytrip for the husband, Venice 3

Mit ein wenig Verspätung ist hier noch der letzte Teil der Reise :).
Here comes the last part of the journey, a little late :). 

Nachdem wir uns am 2. Tag der Reise in Venedig verirrt haben, wollen wir den 3. (und letzten) Tag noch gemütlich ausklingen lassen, allerdings haben wir das Gepäck gleich mitgenommen, was die Gemütlichkeit leicht einschränkt. Das Vaporetto-Ticket gilt noch einen halben Tag, also nützen wir es für eine Fahrt zu den Giardini Pubblici. Wir spazieren ein wenig zwischen den in Venedig seltenen Bäumen und natürlich finde ich auch hier die Möglichkeit einzukaufen. In einem Glashaus werden verschiedene Bio-Gemüsepflanzen angeboten, während im anschließenden Kaffeehaus gerade ein Model für Chanel geschminkt wird. Mit zwei Tomatenpflanzen im Gepäck und der Überlegung wieviele dieser hübschen Kleider ich zusammennähen müsste, damit ich hineinpassen würde, fahren wir zurück nach San Marco und wieder hinauf den Canal Grande. 

After getting lost on our 2nd day here, we don't want to rush on the third (and last) day, not relaxing too much, since we have taken all our luggage with us. The Vaporetto-ticket is still valid for half a day and we take the boat to the Giardini Pubblici. There we stroll under the rare Venetian trees and of course I find a way to shop. They sell organic vegetable-plants in a glasshouse, where they just do the make up for a Chanel model. I exit the glasshouse with two tomatoeplants and thinking about the number of those pretty dresses that I will need to sew together to make one for me. We go back to San Marco and further on the Canal Grande. 


Wir steigen bei der Rialtobrücke aus, um uns heute den Rialtomarkt anzusehen. Wir kaufen Walderdbeeren, Artischocken und Datteln aus Dubai. Ich esse Datteln ja nur ab und zu und in kleiner Menge, aber die sind großartig. Leider muss ich mit meinem Prachtexemplar teilen und so sind sie viel zu schnell aufgegessen. Vom Markt aus schlendern wir zurück Richtung Markusplatz und tätigen noch kleinere Souveniereinkäufe.

We get out at Rialtobridge to see the Rialtomarket. We buy strawberries, artichokes and dates from Dubai. Normally I eat just very few dates, but those are really delicious. Sadly I must share with my splendid fellow and so they are finished too soon. From the market we head back to San Marco and do a bit of shopping on the way.

Am Markusplatz nützen wir noch die gestrige Eintrittskarte vom Dogenpalast für das Musseo Correr. Hier hat Sissi während Ihres Venedigaufenthalts residiert und tatsächlich ist die Einrichtung "österreichischer". Für die Bibliothek und die Archäologische Sammlung haben wir kaum mehr Zeit, hier laufen wir eher auf der Suche nach dem Ausgang durch, weil uns irgendwann einfällt, dass wir zum Zug sollten. Wenigstens müssen wir das Gepäck nirgends abholen und so versuchen wir auf dem kürzesten Weg zum Bahnhof zu finden, das Vaporetto-Ticket gilt nicht mehr. Wir halten uns an die "Ferrovia" Schilder und müssen nur einmal nach dem Weg fragen. Wir schaffen es tatsächlich fünf Minuten vor Abfahrt zum Bahnhof, wo wir dann erfahren, dass unser Zug gecancelt wurde. Während ich gerade verzweifeln will (bin ich jetzt umsonst gelaufen), fragt sich mein Prachtexemplar nach einer Rückfahrtmöglichkeit durch. Mit dreimaligen Umsteigen und fünf Stunden Verspätung kommen wir dann auch in Graz wieder an, das Prachtexemplar bedankt sich für die Venedig-Idee und ich erwähne beiläufig, dass das Museumsticket noch fast drei Monate gültig wäre und wir nicht für die ganze Ausstellung Zeit hatten.

Bis bald,
Viki

Back at San Marco we make use of our Ticket for the Palazzo Ducale from yesterday, which is also valid for the Musseo Correr. Here was the Venice-residence of the Austrian Empress Sissi and really, the interiour is somehow "Austrish". We don't have much time to see the library and the archiological museum because we have to reach the train, and so we hurry through the exhibition in search of the exit. At least we don't have to head back for our luggage and we just try to find the shortest way to the station, the Vaporetto-ticket isn't valid anymore. We stick to the "Ferrovia" signs and ask for the way just once. And really, we're there five minutes before departure. Then we find out that our train was cancelled. Just as I want to start crying desperatly my splendid fellow finds out how to get home. And so we reach Graz, after changing three times and only five hours late. My splendid fellow thanks me for the Venice-Idea and I'm sure I mention something about the museumticket being valid for nearly three month and us not seeing the entire exhibition.

Cu,
Viki

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank fürs vorbeischauen und kommentieren!
Thank you for reading and commenting!