Deutsch ist rot geschrieben. :)
Scroll down to read in English. :) English text appears green.

Montag, 5. Mai 2014

Gärtchen - Little Garden

Der erste Mai am Donnerstag hat uns ein verlängertes Wochenende beschert und wie so oft, wenn man die Zeit nicht zum Urlauben nützt, nützt man die Zeit für Haushalt (und Garten, gehört Garten zum Haushalt? Irgendwie schon, oder? Weil, auch wenn's Spaß macht, man MUSS es machen, wenn's schön bleiben soll...).
Endlich wurden die Fenster wieder geputzt (Hey, hinter der Staubschicht war das ganze Licht also versteckt... ;-) ), das hat für mich dann auch schon wieder gereicht, meinereiner bekommt von so ungewohnter Tätigkeit *hüstel* nämlich leider Sehnenscheidenentzündung. Damit fiel die meiste Arbeit für mich flach (so ein Pech :-D ). 

As the first of May was a Thursday, we enjoyed an elongated weekend. But as we chose to stay home, we spent our time doing housework (and gardening - does gardening belong to housework? Somehow it does, doesn't it? Because, even if it's fun, you HAVE to do it, to keep it nice and green...).
Eventually we cleaned our windows (Oh, there, just behind all that grey dust, there was all the light hiding... ;-) ). That was enough for me, because, as always when I do some unusual movements *cough* it doesn't take long and my tenosynovitis is crying for attention. So work ended for me there (such a bad luck :-D ).

Der Garten, also das Fleckchen Innenhof das wir uns unrechtmässig zum gärtnern gekrallt haben, will aber trotzdem gehegt und eingesetzt werden. Vorm Fensterputzen waren das Prachtexemplar und ich nämlich beim Bellaflora, wo sich zur Erde und den Töpfen dann doch noch das eine oder andere Pflänzchen dazugesellt haben. Wir waren schlau und mit dem Rad unterwegs, für die fünf Kilometer nach Hause haben wir dann doch etwas länger gebraucht, weil die Räder geschoben wurden. Wenigstens waren wir auf den obligatorischen Wolkenbruch vorbereitet (bei so einer Aktion regnet es IMMER.)...


Gepäck geraderücken
putting the luggage straight
Wolkenbruchselfie
Downpour - selfie
Topftransport
transporting the pots


Anyways, the garden, or better, the spot in our patio that we have occupied, wants some care. Before the weindow cleaning the splendid fellow and I were at the garden center, and additionally to earth and pots some plants went home with us. Because we were clever we went shopping by bike and so the five kilometres home took us longer than expected, we had to wheel the bikes home. At least we were prepared for the obligatorial downpour (doing such things it really ALWAYS is raining)...



eingesackt
ready to go home



Ach ja und beim Botanischen Garten war die Raritätenmesse und da ist auch einiges ins Körbchen gehüpft... 
Also wollte einiges eingesetzt werden. Die Hauptarbeit hatte dann das Prachtexemplar, ich habe da mehr dirigiert, was wo wie, weil er kann ja mehr mit Kakteen und hat mit meinen Gemüseexperimenten ein eher gespaltenes Verhältnis ("Du kannst nicht den ganzen Innenhof belegen. Weißt du wie groß so eine Kürbispflanze wird?" "Da ist die Erde allein schon teurer wie gekaufte Erdäpfel." "Für Chilies ist hier nie genug Licht."...). Eingesetzt wurde trotzdem, teilweise haben wir dabei versucht auf gute Nachbarschaften zu achten. Die einsame Erdbeere vom letzten Jahr (die hat sich im falschen Topf schwergetan, die Schwestern Walderbeer haben sich dafür mit dem Himbären ausgebreitet) hat Radieschensamen zur Gesellschaft bekommen, Zu den Paradeisern gesellen sich hoffentlich ein paar Petersilchen und zum neuen Rosenstock habe ich Blumenwiesensamen (die waren als Geschenkssäckchen bei diversen Werbungen dabei) gestreut, hoffentlich wird's was.

Jetzt warte ich darauf dass alles wuchert, dann gibt's ein Update.
Fröhliches Pflanzen,
Bis bald,
Viki


Prachtexemplar bei der Arbeit (es wird schon dunkel)
Splendid fellow at work (while it's growing dark)




Welll, and then there was the rarity fair at the botanical garden and some plants went with us from there, too...
So, there were a few plants waiting for potting. Most of the work did the splendid fellow and I was more directing, where, what, how, because he is more into cacti and not so much into my vegetable experiments ("You can't obstruct the whole patio. Do you know how big a pumpkinplant grows?" "The earth alone is dearer than the potatoes you can buy." "There's never enough sun for those chilies."...). Nevertheless, everything has finally been planted and we have tried to take care with good and bad neighbours. So I put some seeds of radish to the lonely strawberry (which was in the wrong pot last year and therefore didn't want to grow, the wood strawberries on the other hand  grew wildly, together with the raspberries). The tomatoes got some parsley seeds and I hope that the wildflowerseeds (that were free advertising give-aways) will grow nicely next to the new rosebush.

Now I wait for everything to grow, then I will post an update.
Happy Seeding,
Cu,
Viki




Innenhof vom Fenster aus...
Patio, as seen from the window...
Warten auf Wuchern
Waiting to grow

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank fürs vorbeischauen und kommentieren!
Thank you for reading and commenting!