Deutsch ist rot geschrieben. :)
Scroll down to read in English. :) English text appears green.

Mittwoch, 4. Juni 2014

Strohwitwentum - grass widow

Ui, über eine Woche nix geschrieben! Irgendwie hat die Zeit gefehlt. Ich hatte ja diese Woche so schön durchgeplant... Aber irgendwie haben die Tage nur 24 Stunden und irgendwann soll man ja auch schlafen. Letzte Woche war ja Feiertag, den haben das Prachtexemplar und ich noch mit Spazieren verbracht, ein wenig Haushalt und Packen. Weil mein Prachtexemplar ist zu einer Konferenz nach China gefahren. Hat mich doch einfach alleine zu Hause gelassen. Und nicht nur er ist weg, nein, auch die benachbarte Freundin hat sich aus dem Staub gemacht. Urlaub. 

Im ersten Moment musste ich einmal schlucken, ich, ganz allein in der großen Stadt... Aber frau hat ja eh viel zu tun, erstens gibt's noch Termine auf der Oper, die eingehalten werden möchten, dann war ja fürs Wochenende geplant ins schöne Ennstal zu fahren und für den Rest der Woche wird sich schon was finden.

Im schönen Ennstal warteten noch Geburtstagskinder und Patenkinder auf mich, einmal wurde nachgefeiert und beim zweiten mal wurde sich auf einen wilden Kindergeburtstag eingestellt, da ein Patenkind auch Geburtstagskind war. Bis der Anruf von der hochschwangeren Frau Z. kam. Der Kindergeburtstag werde wohl ausfallen müssen, das Mini Z. hatte sich entschlossen, am Geburtstag vom Fräulein Z. teilnehmen zu wollen, und zwar mit offenen Augen und nicht in Mamas Bauch. Als brave Godi habe ich aber vorgesorgt und genügend Kindergeburtstagsdeko besorgt gehabt, das Fräulein Z. sollte eben eine ein klein wenig ruhigere Party bekommen (Onkel und Großeltern haben Kuchen gebracht). Ich kenne Frau Z. schon recht lange und weiß, dass sie eine Abneigung gegen Krankenhäuser hat. Also war ich nicht allzu überrascht, dass die Geburt ambulant abgewickelt wurde und ich die Mini Z. dann bei der Geburtstagsparty sogar schon halten durfte. Das Fräulein Z. war begeistert, von der Schwester ganz besonders und der Doppelgeburtstag war ganz grandios. 

Tja und irgendwie ist es inzwischen Juni geworden und am Wochenende ist Pfingsten und irgendwie vergeht die Zeit so schnell. Und jetzt will ich noch Taschen nähen und fürs Wochenende muss ich noch packen. Weil da bin ICH dann unterwegs. Ätsch, ich kann auch! Das Prachtexemplar sollte sich dann wieder zu Hause einfinden, weil die Hausnager wollen gefüttert werden. An sich ist ja alles voll im Rahmen, aber eigentlich hatte ich ja noch viel mehr Nähprojekte im Kopf und Fotos zu bearbeiten und Blog zu schreiben und ... Jetzt geht sich wahrscheinlich gar nicht alles aus! Wobei es ja gut ist, dass mir auch als Strohwitwe nicht sterbenslangweilig wird.

Bis bald
Viki

P.S.: Das Prachtexemplar hat gerade angerufen, es hat eine Auszeichnung für seine Arbeit bekommen! Da wünsche ich ihm herzlichen Glückwunsch!

Wow, it's over a week now, since my last post! Somehow I didn't have enough time to write. Even if my week was planned so nicely... But the day still lasts only 24 hours and sometimes I should sleep. Last week was a day off and the splendid fellow and I went for a walk and did some housework and then some packing. Because he went to China for a conference. And left me home all alone. Because, not only he left, but my next door friend went away, too. For holidays.

First this took me very hard, I should stay all alone, in that big big city... But then, I do have plenty to do, there is still some work to do and at the weekend I went to the beautyful Enns valley and for the rest of the week I was sure to find something to do.

In the beautyful Enns Valley birthday parties were waiting for me. One of them for my godchild, the reason why I expected a wild childrens party. Until the pregnant Mrs. Z. called me. The children's party wouldn't take place, her water broke. Being a good godparent I was prepared and had some decoration, so that the little miss Z. would still have a party (a bit calmer maybe, but the uncels came and the grandparents had made some cake). I know Mrs. Z for quite a long time and I know that she abhorres hospitals. So I was not too surprised as she  showed up at the party, together with the mini miss Z. The little miss Z was awed, especially by her little sister and so the double birthday was really grand.

Well and then the calender has switched to June somehow and next weekend is Whitsun and somehow time runs so fast. And now I want to sew some bags and pack for the weekend. Because I'm going on vacation! Because I can go as well! Take this! And the splendid fellow should be back home then because the houserodents want to be fed. So everything is quite well, but I do have so many sewing projects on my mind and there are photos that should be sorted and a blog I should write... I'm afraid I can't do everything! But maybe it's better that way, now I know I won't be bored to death, even being a grass widow.

Cu
Viki

P.S.: The splendid fellow just called me, he has been awarded for his work! I congratulate him!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank fürs vorbeischauen und kommentieren!
Thank you for reading and commenting!