Deutsch ist rot geschrieben. :)
Scroll down to read in English. :) English text appears green.

About Dunkeldegu


Dunkeldegu: Ein Degu der vorwiegend unterirdisch lebt, dunkles Fell (eh klar). Besser bekannt (oder auch nicht) als Coruro

Dunkeldegu: A Degu that lives mainly under the surface, with a dark fur ("dunkel" means "dark" in German). Better known (or not) as Coruro

Kleinigkeiten über mich:

An den Themen die ich blogge lässt sich ja schon erkennen, wo manche meiner Interessen liegen. Zum Beispiel Handarbeiten. Ich war nie gut darin (außer beim Freundschaftsbänder knüpfen), aber ich habe es, nachdem ich es in der Schule nicht mehr als Pflichtfach hatte, immer gerne gemacht. Inzwischen sogar noch lieber, weil mittlerweile auch brauchbare Sachen dabei rauskommen.
Dann reise ich auch noch sehr gerne. Wobei für mich Pauschalreisen dabei oft weniger in Frage kommen, da habe ich immer das Gefühl ich versäume etwas. So versäume ich dann nur die Erholung. 

Ich liebe Tiere. Also, ausgewählte. Vorwiegend alles was weniger als sechs Beine hat aber kein Wurm und keine Made ist. Alles ab sechs Beinen und Wurm oder Made wird respektiert aber lieber von der Entfernung. Auf jeden Fall habe ich zu Hause Mitbewohner die hübsche vier Beinchen haben (jeweils) und kuscheliges Fell. Nämlich Degus, Meerschweinchen und Kanin (die Größe lässt das 'chen' nicht mehr zu). Wobei nur die Degus nicht komplette Narrenfreiheit besitzen, einfach weil die sonst die Weltherrschaft an sich reißen. Die Anderen sind mit der Herrschaft über die Wohnung zufrieden (zumindest wenn wir brav tun was sie sagen), also können sie schalten und walten wie es beliebt. 

Verkostung der Tomatenpflanze...
Tasting the tomatoe...

Degu
Ein Meerschwein im Hasenhaus -
A guineapig in the bunnyhouse





Some little things about me:

If you read my blog, you already know some of my interests. For example crafting. I was never really good in it (just in crafting friendship bracelets), but after the compulsary courses where finished in school, I liked doing it. And now even more so, as there are some useful things I can create.
Another thing I like is traveling. And here I do less package hoidays, because I always have the feeling I would miss something important if somebody else is doing the planning. So the only thing I miss is recreation.

Another thing I like are animals. Some. Mostly those who have less then six feet and are not worm or maggot. Everything that has more than six feet or worm or maggot is respected but I appreciate some distance. And at home I have some flat mates that have pretty four legs (each) and fluffy fur. That are degus, guinea pigs and bunnies of unusual size. The only ones not having the freedom to roam and destroying our apartment are the degus.

Aber ich wollte ja mich vorstellen, nicht meine Haustiere. Also, kochen und backen. Genau. Auch ab und zu Thema im Blog. Ich koche und backe (meistens) gerne und meistens sind die bekochten auch ganz zufrieden mit dem Ergebnis (oder sind aus Mitleid nicht ehrlich), aber irgendwie schaffe ich es nicht, dass meine kulinarischen Kreationen herzeigbar werden. Ich werde trotzdem ab und zu was posten, aber behaltet bitte im Hinterkopf: es schmeckt besser als es aussieht. Ehrlich!

But I didn't want to introduce my pets, but me. So, cooking and backing. Well. Sometimes I'll blog about it. I normally appreciate cooking and baking, and mostly the eaters (sorry, that's the best I can come up with to keep a bit to the style) are more or less satisfied (or at least not honest), but somehow I don't get the food to look good. Anyway, sometimes I'll post something, but please keep in mind, it's better than it looks. Really!

Die Sache mit dem Prachtexemplar: Nach dem romantischsten, kitschigsten, überraschendsten Heiratsantrag überhaupt habe ich (zwei Jahre später, sowas will ja ordentlich geplant werden) mein Prachtexemplar im verflixten 7. Jahr geheiratet. (Hätten wir noch ein Jahr gewartet hätte ich vielleicht nicht am nächsten Tag schon überlegt, ob es jetzt blöd ausschaut, wenn ich mich gleich wieder scheiden lasse. Aber als ordentlich verheiratete Prachtexemplare konnten wir uns dann doch einig werden und denn überaus wichtigen Streit, dessen Thema ich vergessen habe, beilegen). Gerade nachdem ich meinen ersten Blogeintrag geschrieben hatte, bin ich beim zappen über eine RTL-Sendung gestolpert, bei der über Partnerschaften und deren Gelingen siniert wurde. Dazu gab es dann auch einen Onlinetest. Den habe ich dann natürlich sofort gemacht (nur zur Absicherung, nicht dass ich mich hätte doch gleich nach der Hochzeit scheiden lassen sollen). Heraus kam, mein Mann sei ein Prachtexemplar, ich sollte ihn nie mehr gehen lassen und mir auch keinen jüngeren suchen, sowas wie ihn findet man nur schwer. Und während ich gerade schreiben wollte, diese Bewertung kam nur aufgrund meiner liebevollen und großzügigen Einschätzung zu seiner Gunsten zustande, putzt er gerade unseren Luster. Vielleicht stimmt die Bewertung ja.


About the splendid guy: After the most romantic, kitschy, most surprising proposal I have married my splendid guy in the seven-year itch (after two years of planning). (If we might have waited another year it would maybe have lasted longer than one day until I thought about the options for getting divorced again. But as married splendid people we finally could settle our fight over s.th. important, that I just can't remember now). Just as I've finished my first blog post I saw a TV show about couples and how to live in peace, where they had an online test. Of course I did this test immediatly (just to be sure that I didn't make a mistake by not getting divorced). The result was, that my husband is a splendid guy and I should never ever let him go, not even for a younger one, because it is hard to find somebody like him. And now, just as I want to write that he owes me for my kind and generous evaluation, I hear him cleaning our lustre. Well, maybe the result was right.

Aja, ich mag Theater, wandern (nicht zu steil), Bücher, Blumen und Granatäpfel. Und ich bin den Genen nach Halbtürkin, bzw. Halbösterreicherin, je nach Blickwinkel. Aufgewachsen mitten zwischen den Österreichischen Bergen lebe ich eher sehr österreichisch (man lässt sich leicht täuschen, geschrieben beherrsche ich Deutsch halbwegs, aber wehe wenn es spricht... Da ist dann gebrochenes Türkisch für einige verständlicher... Ich erinnere mich an einen sehr netten deutschen Studenten, der meinte "ich verstehe kein Wort, aber es klingt sehr nett")

Well, and I like theatre, hiking (not too steep lanes), books, flowers and pomgranates. And my genes are half Turk, half Austrian. I grew up between some Austrian mountains, what made me quite Austrish (with a really strong dialect. People from the capital find it hard to understand my language. It's Austrian. The older kind. Without all those fancy vowel shifts.).







Gut, ich denke das war genug Blabla,
Danke fürs Vorbeischauen,
liebe Grüße,
Viki

Well, I think that was plenty verbiage,
Thanks for passing by,
All the best,
Viki

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank fürs vorbeischauen und kommentieren!
Thank you for reading and commenting!